Rezi: #bandstorys. Lonely Lyrics

Bettina Fascination-of-Books | Montag, 8. Mai 2017 |




Preis: € 3,99 [D]
E-Book: mobi
Seitenanzahl: 338
ET: 08. Mai 2017
Meine Wertung: 6 von 6 Blüten
Reihe: Auftakt einer Reihe
Verlag: Impress
Will ich kaufen!


Bildquelle: © Dark Diamonds  

Inhalt

**Rockstar-Romantik: Vertraue auf die Lyrik der Liebe**

Sex, Drugs und Rock’n’Roll – ein Motto, dem sich der Gitarrist und Womanizer Luke etwas zu sehr verschrieben hat. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten, flüchtet sich der Musiker von einem Partymarathon zum nächsten. Bis seine Bandkollegen von »Anna Falls« und »Must be Crazy« nur noch einen Weg sehen, um ihren Freund endlich aufzurütteln: Gemeinsam schicken sie den sich sträubenden Luke in ein Suchtbetreuungszentrum. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird…

//Alle Bände der romantisch-rockigen Reihe:

-- #bandstorys: Bitter Beats (Band 1)
-- #bandstorys: Sad Songs (Band 2)
-- #bandstorys: Lonely Lyrics (Band 3)//

Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.


Zitat

»Vergiss nicht. Alles was du brauchst ist, Glauben, Vertrauen und ein bisschen Feenstaub ...«

Zur Autorin





Ina Taus wurde 1986 geboren und lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Niederösterreich. Wenn sie nicht gerade als Sachbearbeiterin mit Zahlen jongliert, lässt sie die Buchstaben tanzen und bringt die vielen Ideen, die ihr im Kopf herumschwirren, zu Papier.



Meinung

Das Cover mit dem Musiker und seinen prachtvollen Farben wirken sehr melancholisch auf mich. Es ist sehr farbenfroh und einladend.

Der Klappentext verrät nicht viel, aber dennoch genug, um mich neugieriger auf den letzten Band dieser Reihe zu machen.

Die Story ist am Anfang etwas lockerer, wird aber je weiter man liest tiefgründiger und emotionaler. Es wird aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben. Dieses Abwechslungsreiche gefällt mir deshalb auch ganz besonders an diesem Buch, weil es viele Emotionen in mir vorgerufen hat und weil man nicht nur etwas über die Protagonisten an sich erfuhr, sondern auch über deren vorheriges Leben. Es ist eine tolle Liebesgeschichte über zwei junge Menschen, die es noch nie leicht im Leben hatten. Der eine hatte nichts für Beziehungen übrig und macht einen fatalen Fehler, wo er mit den Konsequenzen leben muss. Der Andere war Mobbingopfer und an die falschen Personen geraten, die diese fast kaputtgemacht hätte. Und durch einen dummen Zufall begegnen sich diese beiden an einem lauen Abend am Bahnhof und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Und wie heißt es so schön - man begegnet sich immer zwei Mal im Leben.

Die Autorin schreibt mit sehr viel Gefühl, flüssig, lebendig und angenehm. Sie hat es geschafft, die Dinge so zu beschreiben in der richtigen Form und im richtigen Moment, so dass man als Leser nicht genau weiß, was passieren wird als Nächstes.

Die Charaktere wirkten auf mich sehr authentisch und harmonisch. Bildlich gesehen konnte ich mir anhand der Beschreibungen sehr gut vorstellen, wie sie aussahen und welches Wesen charakterlich dahintersteckt. 

Fazit

Ich habe von Ina Taus schon bereits die beiden ersten Bände "Bitter Beats" und "Sad Songs" gelesen und bekam diese, wie den hier auch vom Verlag zur Verfügung gestellt über Netgalley. Dafür bedanke ich mich recht herzlich bei Euch. Es ist sehr schade, dass somit die #bandstorys-Reihe zu Ende geht, aber ich konnte mir irgendwo denken, wer diese Miss Mysterious sein könnte. Sicher war ich allerdings nicht. 

Ob sie zueinander finden oder ob sie letztendlich getrente Wege gehen oder wer Miss Mysterious ist, die sich immer in alles einmischen muss, erfahrt ihr, wenn ihr euch dieses Buch kauft und lest. 


Bewertung

Cover: 6,0       Schreibstil: 6,0       Charaktere: 6,0        Handlung: 6,0






Ich würde sehr gerne wissen, wer noch dieses Buch gelesen hat und mir seine Meinung in den Kommentaren hinterlässt dazu. Weil ich bin sehr neugierig, was andere Meinungen angeht.


Eure Bella

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen