Rezi: Raven's Blood - Schwarze Schwingen

Bettina Fascination-of-Books | Sonntag, 30. April 2017 |




Preis: € 4,99 [D]
E-Book: mobi
Seitenanzahl: 355
ET: 28. April 2017
Meine Wertung: 6 von 6 Blüten
Reihe: Auftakt einer Reihe
Verlag: Dark Diamonds
Will ich kaufen!


Bildquelle: © Dark Diamonds  

Inhalt

**Eine Wahrheit, die dein ganzes Leben verändern wird**

Seitdem die 21-jährige Alexa Schwester und Mutter durch einen Autounfall verloren hat, scheint ihr der Boden unter den Füßen wie weggerissen. Erst mit Hilfe ihres Onkels kann sie wieder so etwas wie Glück empfinden. Doch dann taucht ausgerechnet Jake auf – der Mann, mit dem alles angefangen hat und der nicht nur Alexas alte Gefühle, sondern auch die vergangenen Ereignisse wieder aufleben lässt. Alexa weiß nicht, ob sie Jake noch einmal vertrauen kann, und auch der mysteriöse Rabe, dem sie seit seiner Ankunft immer wieder begegnet, wirft bei ihr weitere Fragen auf. Der Ruf des Raben wird es aber schließlich sein, der Alexas Schicksal offenbart und eine Macht hervorruft, die tief verborgen in ihr schlummert…


//Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//


Zitat

»Ich liebe die Sonne, das Meer, den Strand und dieses Haus, in dem ich mehr als die Hälfte meines Lebens verbrachte habe. Hier ist meine Heimat, mein Zuhause. ...«

Zur Autorin

@Carlsen



Sylvia Rietschel, die unter dem Pseudonym Sylvia Steele schreibt, wurde 1991 in Dresden geboren. Heute lebt sie mit ihrem Freund und zwei vierbeinigen Kindern in der Nähe von Regensburg, wo sie ihr Lehramtsstudium absolviert. Schon früh begann ihre Leidenschaft für Bücher und so gründete sie im November 2014 ihren eigenen erfolgreichen Bücherblog, bei dem ihr vor allem der Kontakt mit Autoren wichtig ist. Zur Zeit arbeitet sie an mehreren Romanideen.





Meinung



Das Cover mit dem Raben, dem Mädchen und der bräunlichen Farbe darauf wirken sehr mystisch auf mich. Carlsen hat wirklich sehr gute Arbeit geleistet. Find es richtig klasse und sehr einladend.

Der Klappentext verspricht sehr viel und umso neugieriger machte er mich auf diese Geschichte von Alexis und ihrem Leben.

Der Schreibstil der Autorin hat mich schon in ihrem vorherigen Buch "Die Immergrün-Saga" mehr als abgeholt und von daher war ich sehr zuversichtlich auch bei diesem hier und - was soll ich sagen - ich habe mich nicht geirrt. Sie hat mich wieder gepackt, gefesselt und genau da erwischt, wo ich es nie gedacht hätte. Sylvia ist eine tolle Autorin und schreibt sehr gefühlvoll und bringt jedes noch so kleinste Detail auf den Punkt. Die Geschichte ist aus der Sicht von der Protagonistin geschrieben.

Die Story entführt mich in den Alltag einer jungen Frau, die schon sehr früh einen Teil ihrer Familie durch einen Autounfall verlor und nur mithilfe von anderen Angehörigen wieder zurückfindet in ein normales Leben. Doch dann taucht plötzlich ihr alter Schwarm auf und ab da verändert sich alles, denn es passieren immer wieder merkwürdige Dinge, die sie sich nicht erklären kann und immer mehr Fragen aufwirft, auf die sie absolut gar keine Antwort weiß. Man bekommt als Leser das Gefühl, dass sich dahinter noch viel viel mehr verbirgt, als man es zunächst denkt und man nie mit verschiedenen Entwicklungen recht. Es ist nicht vorhersehbar was passiert, sondern sie hat es geschafft es so zu verpacken, dass man erst nach und nach darauf hingeführt wird. Die Geschichte geht sehr in die Tiefe und diese führt dazu, dass nicht nur die Charaktere an ihre Gefühlsgrenzen gebracht werden, sondern auch wir Leser. Das finde ich so klasse daran. 

Die Charaktere wurden sehr authentisch rübergebracht und sehr genau beschrieben, sodass man sich genau vorstellen konnte wie sie aussahen und hatte ein genaues Bild vor Augen. Die Protagonistin Alexa ist mir vom ersten Augenblick an sehr ans Herz gewachsen von ihrer Art her, weil sie so ein Typ Mensch ist, der lange braucht bis er wieder neuen Mut fassen kann, um auf eine Person, die einen verletzt hat, zuzugehen und ihr verzeihen kann. Bewundere sie sehr, weil sie es ja auch nicht einfach hatte. Das schafft nicht jeder. Sie studiert Kunstgeschichte und ich finde, dass es ein sehr interessantes und zukunftorientiertes Fach ist, welches immernoch sehr gefragt und erfolgsstrebend ist heutzutage. Sie zeigt es einem auch, wie sehr sie diesen Fachbereich liebt. Auch die anderen Charaktere habe ich sehr ins Herz geschlossen und man wächst und fühlt mit ihnen mit, egal ob sie leiden oder sich erfreuen an etwas. Es steckt sehr viel Liebe, Ehrgeiz und die Kampfbereitschaft in ihnen, wenn es drauf ankommt. 

Fazit

Ich bedanke mich recht herzlich beim Carlsen Verlag und Netgalley für die Bereistellung dieses Buches, von dem ich absolut begeistert bin. Wenn ihr da draußen auf eine fantasievolle, magische und sehr in die Tiefe gehendes Buch, auf einen lockeren und flüssigen Schreibstil und tolle Charaktere steht, dann solltet ihr euch unbedingt dieses Buch zulegen, denn ich bin mir absolut sicher, dass diese Geschichte euch auch an eure Grenzen bringen und ihr begeistert sein werdet davon.



Bewertung

Cover: 6,0       Schreibstil: 6,0       Charaktere: 6,0        Handlung: 6,0






Ich würde sehr gerne wissen, wer noch dieses Buch gelesen hat und mir seine Meinung in den Kommentaren hinterlässt dazu. Weil ich bin sehr neugierig, was andere Meinungen angeht.


Eure Bella

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen