Rezension zu Seelenhauch von Annie J. Dean

Bettina Fascination-of-Books | Dienstag, 1. November 2016 |



Autorin: Annie J. Dean
Titel: Seelenhauch
Preis: 4,99 € [D] (E-Book) 
Einband: E-Book
Reihe: Einzelband
Format: epub
Seiten: 439
ET: 28. Oktober 2016
ISBN: 978-3-646-30010-9

Erhältlich bei 
 Amazon






**Für einige Geheimnisse muss man direkt in die Vergangenheit reisen…**
Die 20-jährige Helen glaubt nicht an Geister. Als fertig ausgebildete Krankenschwester hat sie bereits einige Menschen sterben sehen, aber nie wurde sie von einer rastlosen Seele heimgesucht. Das ändert sich schlagartig, als sie sich nach einer scheinbar harmlosen Partie Gläserrücken plötzlich nicht mehr allein fühlt und von einem sterbenden Patienten um einen letzten Gefallen gebeten wird: Sie soll das Zuhause eines gewissen Kilian aufsuchen. Ihre Recherche führt sie in ein steinreiches Villenviertel und direkt in die Arme des attraktiven Jungdesigners Elias. Zusammen versuchen sie der Geschichte des verstorbenen Erben auf die Spur zu kommen – und werden dabei direkt in die Vergangenheit katapultiert…
//Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//


 
Eine unheimliche, geheimnisvolle und atemberaubende Reise in die Vergangenheit um 1900

Die Geschichte von Helen und Elias entführt mich buchstäblich in die Vergangenheit - nämlich in die Vorkriegszeit von 1900. Die 20jährige Helen, die als Krankenschwester auf der Intensivstation arbeitet, hat mit übernatürlichen Dingen absolut gar nichts am Hut. Sie wohnt zusammen mit ihren beiden Freundinnen Ronja und Marissa in einer kleinen Altbauwohnung inmitten von Berlin. Eine von ihnen kommt auf die glorreiche Idee den Kontakt zu Geistern aufzunehmen durch eine Art Séance, was umgangsprachlich soviel wie Gläserrücken heißt. Was als ein Jux anfängt entpuppt sich zu einer echten Katastrophe, denn plötzlich sucht sie wirklich ein Geist heim und hat es speziell auf Helen abgesehen, da sie anscheinend als Medium sehr empfänglich ist dafür. Dieser bittet sie darum, Nachforschungen über ein bereits verstorbenes Familienmitglied der von Bergs anzustellen, um eine Tragödie aus der Vergangenheit aufzuklären. Als sie und ihre Mitbewohnerinnen keine Ruhe mehr finden, beschließt Helen sich alleine auf die Recherche zu begeben und der Weg führt sie in die Babelsberger-Gegend um den Griebnitzsee herum. Dort stößt sie auf den absolut sehr attraktiven und gutaussehenden Elias. Die beiden tun sich zusammen, um dem ganzen Spuk ein Ende zu machen. Doch das alles erweist sich als sehr sehr schwierig und um die Geheimnisse aufzudecken, müssen sie öfters in die Vergangenheit reisen, um der mysteriösen Familiengeschichte der von Bergs auf die Schliche zu kommen. Und zwischen den beiden entwickelt sich auch mehr als man es am Anfang erwartet hätte.....

Helen ist mir sofort ans Herz gewachsen und sie kam mir sehr authentisch und selbstsicher rüber. Sie wusste einfach, was sie will und sie tat natürlich alles, um das alles aufzuklären. Sie war sehr mitfühlend, sensibel, ängstlich und hatte im Laufe der Geschichte auch etwas verruchtes an sich. Mit ihr kann man einfach Pferde stehlen. Sie liebt ihren Beruf, auch wenn er alles andere als einfach ist. Dafür braucht man ein sehr starkes und robustes Nervenkostüm, welches sie auf jeden Fall hat.

Elias muss man einfach lieben oder nicht. Er passt absolut nicht in das klischeehafte Bad-Boy-Image, sondern er ist für mich eine richtig sympathische und wirklich sehr authentische Person, die auch so rüberkam, wie ich ihn mir vorstellte. Und was mich am meisten beeindruckt hat, dass er meine Leidenschaft teilt. Hätte gern so einen Mann an meiner Seite im realen Leben. Bis dahin borge ich ihn mir aus - das darf ich doch Annie - oder? ;)

Der Schreibstil der Autorin kam sehr flüssig und gut lesbar rüber. Bin sofort in die Geschichte reingeschlüpft. Konnte mich auch gut mit den Charakteren identifizieren. Ich habe auch ein paar Sehenswürdigkeiten rund um Berlin kennenlernen dürfen und wie es damals so war. Man kann sich das ja von meiner Generation her absolut nicht vorstellen, wie die Verhältnisse da waren und wie man dort lebte früher oder wie alles aussah. Die Autorin hat sich mit diesem Buch absolut übertroffen, denn es war nicht nur an sich eine Liebesgeschichte - nein es war sehr viel mehr als das. Ich hatte den absoluten Gruselfaktor und bekam totale Gänsehaut - es lief mir eiskalt den Rücken runter und das mehrere Male und hielt bis zum Schluss an, sodass ich es echt mit der totalen Angst zu tun bekam und dachte der Geist hätte mich auch heimgesucht und ich würde das alles auch erleben, was die beiden Protagonisten erlebten. Genauso wie die Spannung darin und das darf niemals in einem Buch fehlen. Sie hat in diesem Fall alles erfüllt, was man für eine Geschichte brauch!

Besonders beeindruckt war ich davon, dass Annie das Buch von Friedrich Schiller "Kabale und Liebe" mit in dieses Buch hat einfließen lassen, da es darin auch um eine solche Art Liebesgeschichte ging, wie wir sie hier als Leser erleben durften zum Teil.

Werden Helen und Elias den Geist aus der Vergangenheit los? Wird sich die Geschichte um die Tragödie auflösen? Gibt es eine Zukunft für die beiden?



Wenn man auf eine Liebesgeschichte mit Gänsehautfeeling und Spannung pur steht, sollte man sich dieses Buch unbedingt zulegen und lesen auf jeden Fall. Ich fand den Sichtwechsel total gut, weil man dadurch einen Einblick auch auf die Sicht des anderen bekam. Und man hatte wirklich das Gefühl, man ist selbst in dieser wirklich atemberaubenden, faszinierenden und spannenden Geschichte drin und würde selbst da reingezogen werden in die Vergangenheit....*schon wieder Gänsehaut bekomm*



Die Autorin Annie J. Dean wurde 1972 in Dortmund geboren und dachte sich schon als Kind eigene Fantasygeschichten aus. Nach ihrem Schulabschluss erlernte sie einen Beruf im Bürowesen, ehe sie 2013 begann, ihren ersten Roman zu schreiben. Mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern lebt sie heute am Rand des Ruhrgebietes und hat neben dem Schreiben eine große Vorliebe für Tiere. Daher hat sich bei ihr zu Hause mittlerweile ein halber Zoo angesammelt.




Cover:
5,0

Schreibstil: 
5,0

Charaktere:
5,0

Handlung:
5,0






Kommentare:

  1. Hey!

    Ich habe dich für "Liebster Award" nominiert - würde mich freuen, wenn du daran teilnehmen könntest. :)
    http://tiefseezeilen.blogspot.ru/2016/11/liebster-award.html

    Liebe Grüße
    Ani <3

    AntwortenLöschen
  2. Moin!
    Klingt ja ziemlich gut das Buch :)

    Ich find Blog super und bleibe dir auch erstmal als Follower erhalten :)

    Bis bald
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Bella,

    einen sehr schönen Blog hast du dir. Alles sehr stimmig und ansprechend, gefällt mir unheimlich gut.
    Das Buch habe ich auch schon gelesen und fand es total klasse. Es ist mitreisend, gruselig und gleichzeitig auch charakterlich super süß :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen