Rezension zu I want it that way von Ann Aguirre

Bettina Fascination-of-Books | Samstag, 17. September 2016 |



Autor: Ann Aguirre
Titel: I want it that way
Originaltitel: I want it that way
Preis: 9,99€
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 352
Erschienen am: 10. August 2015
ISBN: 978-3-956-49209-9
Verlag: Harper Collins / MTB Verlag

Will ich kaufen
Verlag / Amazon

 




Klappentext
Die Liebe hat ihren eigenen Plan: Der mitreißende Auftakt einer packenden New Adult-Reihe der New York Times-Bestsellerautorin Ann Aguirre. Liebe? Dafür hat Nadia gerade überhaupt keinen Kopf. Die ehrgeizige Studentin verfolgt so zielbewusst ihren Weg, dass zwischen College und Job jeder Flirt auf der Strecke bleibt. Doch dann zieht sie mit ihrer WG um – und trifft diesen wortkargen, aber unwiderstehlichen Typen aus dem Erdgeschoss. Ty, der seinen kleinen Sohn allein großzieht, macht keinen Hehl daraus, dass auch ihm komplizierte Gefühle derzeit nicht in den Kram passen. Dennoch verbindet die beiden etwas, das so viel tiefer als eine normale Freundschaft geht. Und Nadia wird klar: Das Leben hat seine eigenen Pläne …

Quelle: Harper Collins / MTB Verlag

Meinung
Das Cover und der Klappentext haben mich sofort neugierig gemacht auf die Story, die wohl dahinter versteckt werden könnte. Die Protagonistin und junge Studentin Nadia entführt mich in ihre chaotische und stressige Welt am College, wo sie zusammen mit ihren Freunden eine WG bezieht und schon am ersten Tag alles schiefgeht, was nur schiefgehen kann. Dadurch lernt sie den absolut attraktiven Ty kennen, wo sie noch keineswegs ahnt, wie sich das alles entwickeln wird.

Nadia, wo man schon anhand des Schreibstils erkennt, hat russische Wurzeln in sich. Sie wächst behütet bei ihren Eltern und Bruder in Nebraska auf, wo sie auf die Highschool geht mit ihrer besten Freundin Lauren, die sie seit der 2. Klasse kennt und befreundet ist. Sie hat große Pläne was ihre Zukunft angeht und will die auf jeden Fall erreichen, auch wenn das Studium und die Praktikas sehr viel von ihr Verlangen. Anfangs weiß sie nicht so recht, was sie von dem unteren Mitbewohner Ty halten soll, doch dann lernt sie ihn nach und nach kennen und auch, was auch seinen Sohn angeht. Dass das Leben andere Pläne mit ihr hat und dass sich das mit Ty anders entwickeln würde, als sie es geahnt hätte, stand nicht auf den Plan.

Ty, der ein sehr fürsorglicher, ehrgeiziger, zielstrebiger und familienbewusster Mensch ist, hat einiges zu bewerkstelligen, zumal er seinen Sohn alleine großziehen muss und nebenbei studiert und in einer Architekturfirma arbeitet. Ob für ihn eine Beziehung und eine Zukunft mit Kindern in Frage kommt ist die gute Frage. Er wirkt auf mich aber sehr ängstlich, neugierig, schwierig und nicht durchschaubar.



Wird es ein Happy End geben und wird sie ihm ihre Gefühle gestehen?



Fazit
Die Autorin Ann Aguirre, die ich bisher noch absolut nicht kannte, hat mich mit diesem Buch echt gepackt mal wieder und den Nagel auf den Punkt getroffen. Muss aber allerdings zugeben, dass ich nachdem ich mit diesem Buch fertig war, ein totales Blackout hatte und mich an gar nichts mehr erinnern konnte, was die Handlung oder sonstwas von dem Buch angeht. Sowas hatte ich echt noch nicht erlebt. Versuchte jetzt auf eigene Faust irgendwie noch das zusammen zu bekommen, was mir einfiel.

Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig und gut lesbar, sodass ich direkt drin war in der Handlung und ich mich gut in die Charaktere hineinversetzen konnte.

Ich bekam das Buch als Reziexemplar von Mira Taschenbuch / Harper Collins und bin fasziniert, sodass ich mich wahnsinnig auf den 2. Band - As long as you love me von ihr freue.


Bei diesen Händlern könnt ihr es euch kaufen, wenn ihr es lesen wollt






Bewertung
Cover: 5,0
Schreibstil: 5,0
Charaktere: 5,0
Handlung: 5,0




Eure Bella

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen