Rezension zu Der Duft von Eisblumen von Veronika May

Bettina Fascination-of-Books | Samstag, 27. August 2016 |



Autor: Veronika May
Titel: Der Duft von Eisblumen
Originaltitel: ---------
Preis: 9,99€ (Print)
                 8,99€ (E-Book)
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 367
Erschienen am: 08. August 2016
ISBN: 978-3-453-35881-2
Verlag: Miras Taschenbuch Verlag

Will ich kaufen
Verlag / Amazon

 




Klappentext
Weißt du, wie Eisblumen duften?

Gerade frisch getrennt, verliert Rebekka im Stau die Nerven und fährt ihrem Vordermann auf die Stoßstange. Jetzt steht sie nicht nur vor den Trümmern ihres Lebens, sondern auch vor Gericht. Immerhin „darf“ sie Sozialstunden bei der 88-jährigen Dorothea von Katten ableisten. Die lebt allein in einer verwunschenen Villa, und zunächst scheinen die beiden Frauen nur ihre Dickköpfigkeit gemeinsam zu haben. Bis Rebekka auf ein lang gehütetes Geheimnis der alten Dame stößt und versteht, dass man sein Herz nicht auf ewig verschließen kann.

Quelle: Heyne fliegt

Meinung
Die Protagonistin Rebekka Winter entführt mich in ihre Welt der Werbung, Juristen und totalem Chaos. Muss echt sagen, dass ich mir persönlich so einen Stress niemals antun würde. Klar kämpft man für etwas was man will - nämlich etwas im Leben zu erreichen - sei es beruflich oder privat. Nur mein Leben nur auf das Eine zu versteifen würde ich niemals zulassen. Man sollte auch einen Punkt im Leben erreichen, wo man all dies ändern will und sich auch mal anderen Sachen widmen. So wie es Rebekka macht in diesem Buch ist es absolut der falsche Weg, aber sie kommt ja durch einen Zufall auf den Richtigen noch.

Rebekka kommt mir sehr gestresst, chaotisch, aber auch sehr verletzlich und sensibel rüber. Sie ist eine Kämpferin, die niemals aufgibt egal was es ist. Sie ist zunächst sehr verbissen, aber wird innerhalb der Story lockerer und vor allem offener. Sympathisch ist sie mir von Anfang an. Ganz klar.

In diesem Buch wird man nicht nur in die Gegenwart geführt, sondern auch in eine Zeit, die wir jungen Menschen nie erlebt haben und ich glaube niemals erleben wollen. Es geht in die Vergangenheit, die unsere Eltern (je nachdem wann sie geboren wurden) oder unsere Großeltern erlebt haben. Ich persönlich konnte mir all das nie so vorstellen, wie es war in solchen Verhältnissen zu leben und wie sowas überhaupt ist. Durch diese Geschichte wurde ich wirklich eines besseren belehrt und es brachte mich mehr als zum Nachdenken. Ich habe es gefühlt richtig und miterleben dürfen durch Dorethea von Katten.

Und durch diese Story habe ich auch eingesehen, dass man wie der Klappentext es schon sagt, sein Herz nicht auf ewig verschließen kann.


Wird Rebekka wieder glücklich werden? Gibt sie ihrem Leben eine ganz neue Chance? 



Fazit
Die Autorin Veronika May , von der ich bisher noch nichts gelesen habe, hat mich mit ihrem Buch in eine ganz andere Welt vor meiner Zeit entführt und ich hätte niemals gedacht, dass mich dieses Werk so zum Nachdenken verführen könnte. Ich sitze hier immer noch total baff und hadere mit mir. Ich bekam es durch das Bloggerportal zur Verfügung gestellt von Julia Jerosch. Vielen vielen lieben Dank nochmal dafür. Es lohnte sich auf jeden Fall.


Na neugierig geworden aufs Buch? Dann solltet ihr euch es unbedingt bei den beiden unten angegebenen Händlern kaufen.



Bewertung
Cover: 5,0
Schreibstil: 5,0
Charaktere: 5,0
Handlung: 5,0




Eure Bella

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen